Rundgang

Sehen Sie sich gern bei uns um!

  • Parkplatz
    6 – Triacom. Hier ist es. Parken ist zum Glück bei uns nie ein Problem, also Wagen abstellen und nichts wie rein!
  • Eingang
    Hier ist die Tür. Willkommen.
  • Vorraum
    Wir sehen nach außen, und anschließend sehen wir uns ein wenig um.
  • Bürotrakt
    Hier geht es zu unseren Büros. Die Tür in der Mitte des Bildes geht zu Pers Büro.
  • Siv
    Der Arbeitsplatz mit dem Übersetzungsrechner Siv. – Viele Wörterbücher gibt es natürlich online, aber manche Papierwerke sind unverzichtbar, auch wenn man außer dem eigenen Daumen keine Suchfunktion hat.
  • Bragi
    Dieser Arbeitsplatz wird meist für die Kommunikation und Verwaltung – Projektmanagement und Buchhaltung – und für Layout- und Internet-Arbeiten genutzt. 40 Zoll bei 4K ergibt einen feinen Bildschirm.
  • Handapparat
    Die Büros setzen den Kontrast zwischen dem eleganten Schwarzweiß-Thema des Gebäudes und den schlichten warmen Buchenmöbeln fort. Die Zahl der Ordner hält sich im Rahmen. Papier hat bei uns eine kurze Halbwertzeit.
  • Besprechungsraum
    Hier kann man auch Material für größere Projekte zwischenlagern oder mit Unterlagen arbeiten, für die man extra Platz braucht. Kleine Seminare mit bis zu 4–6 Teilnehmern finden hier ebenfalls statt.
  • Sommenzimmer
    Hier kann man gut Pause machen oder entspannt etwas nachlesen oder vertiefen. Rechts sieht man, dass unsere Räume klimatisiert sind. Wer schwitzt, kann nicht vernünftig denken!
  • Terrasse
    An warmen Tagen kann man auch auf der Terrasse sitzen. Und arbeiten, wenn man diszipliniert ist; das WLAN reicht bis hier.
  • Gartenseite
    Eigentlich kann es hier nämlich ganz idyllisch sein.
  • Winterimpressionen
    Viel Schnee bekommen wir in dieser Gegend nicht, aber wenn es doch einmal geschneit hat, kann das ziemlich dramatisch aussehen. Dies ist ein Blick aus dem Sonnenzimmer.
  • Bücher
    Einige der Bücher, die Triacom übersetzt hat.
  • Technikraum
    Dieser separate Technikraum ist ungemein praktisch. Durch ihn können wir vieles, was Fffff und Sssss macht und stört, aus unseren eigentlichen Büros heraushalten.
  • Theas Büro
    Klein, aber gut organisiert. Hier entwickelt Thea Konzepte, berät, schwitzt über Übersetzungen, organisiert Veranstaltungen – und telefoniert, oft stundenlang.
  • Seiteneingang
    Für den Fall, dass Besprechungen oder Workshops am nächsten Tag fortgesetzt werden sollen, haben wir eine Gästesuite im Untergeschoss.
  • Gästesuite: Wohn-/Arbeitszimmer
    In den zwei Zimmern der Gästesuite – Wohn-/Arbeitszimmer (Bild) und Schlafzimmer – ist es auch länger angenehm auszuhalten. Natürlich mit eigener Dusche/WC. Alles an Technik ist natürlich auch vorhanden.
  • Gästesuite: Detail
    Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. In der Suite gibt es viele kleine Dinge, die das Leben angenehmer machen. Die Ausstattung entspricht inn etwa dem eines 3-Sterne-Hotels.
  • Gästesuite: Schlafzimmer
    Platz für die Reisegarderobe im separaten Schlafzimmer. Was unterwegs angenehm ist, haben wir in unseren zahlreichen Sommerbüro-Aufenthalten gelernt.
  • Gästesuite: Bett
    Und ganz wichtig: ein bequemes und gesundes Bett. Mit gutem Leselicht und 100-cm-Extra-TV.


Zum Blättern links oder rechts auf die Pfeile klicken/tippen,
über das Bild wischen oder einen der Punkte anklicken/antippen.
Oder einfach abwarten!